Ilse und der Eichhörnchengeist

 

Kennt Ihr das?

Viel ist zu sagen, aber Schweigen macht sich breit? Drückt die Kehle zu? Friert die Gedanken ein?

Genauso ging es Ilse.

Mal wieder versuchte sie in ihrem Blog zu schreiben. Mal wieder wurde sie gestört. Entweder knurrte ihr Magen, und sie musste zum Kühlschrank. Oder die Wäsche rief aus der Waschmaschine und musste aufgehängt werden. Oder die Fernsehserie befahl ihr sich auf das Sofa zu setzen.

Ilse spürte den Drang schreiben, der Welt ihr Innerstes zu offenbaren, aber irgendwie kam es nicht dazu.

Außer einmal, als das Depressionsgedicht mit dem  Followerjäger verschwand.

Das waren noch Zeiten, da lebten auf ihrem Schreibtisch die  merkwürdigsten Figuren, welche sich aus dem Internet zu ihr stahlen.

Aber seit sie das Eichhörnchen, welches ihre Blumenkästen auf dem Balkon umgrub, erschossen hatte, konnte sie nicht mehr schreiben.

Das lag unter anderem daran, das der Eichhörnchengeist ihr ständig auf der Schulter saß und an ihrem Haar zog. Er wollte Sühne.

Ilse versuchte alles: Sie entschuldigte sich, aber nicht wirklich überzeugend. In ihr wohnte noch die Befriedigung, wenigstens ihren Balkon verteidigt zu haben.

Sie versuchte das Eichhörnchen für die virtuelle Welt zu begeistern. Dort würden sicher noch andere Geister sein, mit dem es spielen könnte.Aber der Eichhörnchengeist weigerte sich.

Nur wenn Ilse banale Tätigkeiten im Haushalt verübte, dann hatte sie Ruhe.Und das konnte es doch nicht sein!

Auf dem Schreibtisch lag noch das vergessene Schmetterlingsnetz vom Followerjäger. Es kränkelte vor sich hin, weil es arbeitslos geworden war.

Ilse hob es mit spitzen Fingern auf und betrachtete das Netz. Dieses plusterte sich sofort auf, froh endlich beachtet zu sein und nicht mehr eine vergessene Nebenfigur zu sein.

Ilse gab dem Schmetterlingsnetz den Namen „Schrecklicher Verfolger“ und gab ihm noch zusätzlich Seile und Fangarme.

Und dann beobachtete sie gebannt, wie Schrecklicher Verfolger sich an den Eichhörnchengeist heranschlich.

Genau in dem Augenblick, als das Netz sich über den Geist stülpen wollte, geschah es…….

 

Wahrscheinlich folgt eine Fortsetzung. Das ist ja momentan so üblich. Fernsehserien und Science Fiction und Fantasy erscheinen nur noch in unübersichtlichen Folgen. Und als moderne Schriftstellerin werde ich auch nur noch in Staffeln schreiben.


6 Gedanken zu “Ilse und der Eichhörnchengeist

  1. Schöne Art zu schreiben und nebenbei habe ich jetzt noch über das Eichhörnchen, Followerjäger und das Depressionsgedicht gelesen. Ich bin schon neugierig wie es weiter geht. Ich wünsche dir eine schönes WE. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s