Ilse im Lapptop – Nachtrag

Liebe Lerser und Leserin,

leider vergaß ich Gestern ein wichtiges Detail in der Laptopp-Ilse Geschichte.

Das lag natürlich nicht nur an die von mir schon zart erwähnten Hitze, sondern auch daran, das diese Geschichte auch etwas vernetzt-knubbelig ist….oder so.

Auf jedenfall begegnete Ilse ja folgendem Wesen:

Zitat:“Doch bevor sie wahnsinnige Angst entwickeln konnte, tippte ihr jemand mit samtener Pfote auf die Schultern.

Ein wölfisches Wesen grinste sie an. Oh mein Gott, war sie jetzt im Rotkäppchen-Märchen gelandet?

Dieses pelzige, riesige Etwas hatte eine sanfte Stimme, vermutlich von der Kreide, die es gefressen haben musste….zumindest hingen da noch Reste im Fell.“

Und just nach demletzten Satz hätte stehen müssen:

Das Tier wühlte in seinen  Felltaschen und legte ein wölfisches freundlich Lächeln auf, während es ein glänzendes, etwas triffig tropfendes Buch hervorzog und Ilse unter die Nase hielt.

Nur mit dem Wisssen, was der Wolf tat, ist seine nächste Aussage für den Leser /in zu verstehen.

Er sagte:“Guten Tag schöne Frau, ich helfe ihnen gerne….möchten sie mein  Buch lesen. Es handelt von vielen, kleinen niedlichen Geißlein…“

Das war mir ein Anliegen, da die sonst sehr gut strukturierte Ilse – Geschichte leicht durcheinander werden könnte.

Aber mit der wieder hergestellten Logik kann es nun weiter gehen. Nur soviel sei verraten: Das Buch spielt eine wichtige Rolle um das wölfische Wesen verstehen zu können……oder so ungefähr.

Danke fürs lesen!

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s