Eine Tiefetraurigkeit

Es ist unglaublich……..das ist die zweite Hälfte meiner Papierentsorgungsaktion….und im Augenblick bin ich eingehüllt in alter, jahrzehntealter Traurigkeit.

Unglaublich, das das Thema Beziehung mich schon immer verfolgt. Mein Kampf etwas zu ändern dauert Jahrzehnte…..alte Lieben die zerbrachen. Mein Kampf, ständiger Kampf. Traurigtiefe Dunkelheit. Seit Jahrzehnten.

Zwischendurch kämpfte ich mich heraus, mühsam. Leichtezeiten. Zeiten, die auch da waren, aber nicht so greifbar wie die Traurigkeit.

Zu allem Überfluß ist der Papiercontainer voll….und ich kann meine Papiere nicht entsorgen.

Unglaublich.

Unglaublich.

Auftauchen ins jetzt.

Autauchen ins jetzt.

Meine Unfähigkeit zu lieben kann ich lernen. Meine Unfähigkeit ich selbst zu sein, kann ich lernen.

Traurig, unglaublich traurig…….es ist vergangen. Es ist vergangen.

Ich habe es geschafft.

Ich habe es geschafft.

Unglaublich. Unglaublich, was Depressionen, jahrzehntelang unerkannt mit einem machen können. Und nie, niemals habe ich mich ihr ganz hingegeben.

Unglaublich, wie wunderbar mein Leben sein kann.

Unglaublich…..aber wahr.


10 Gedanken zu “Eine Tiefetraurigkeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s