Nachtfalterflüstern

Dieser Text von Ulli hat mich verzaubert, mein Unwohlsein über die aktuellen Geschehnisse formuliert und Mut zum bunt Träumen gemacht. Auf unsere Visionen!

0172 21.07.16 Nachtfalterflüstern

Am Abend spielt das Radio Klavier, die Küchentür steht offen, ein Vogel singt dazu. Er hat keinen Namen, nur einen Gesang. Holzhackgeräusche von einem der Nachbarn, Lachen, Plauderstimmen und Schwalbenzwitsch, die Mücken fangen, Kuhbimmelimm, Einer pfeift, eine Tür klappt, herrliche Wolken und Gula Gula. Wildgänse, Graugänse, Eulen in der Nacht. Noch donnert es nicht, die Luft steht und wir sind doch schon längst alle cyber. Man denkt in tweets oder jagt kleine, gelbe Monster in Städten, in denen man schon Jahrzehnte lebt und sie nun endlich so richtig kennenlernt. Andere kennen Sie nun auch noch besser. Spieleapps für die Kontrolle, ob das mit den Geo-Caches auch so ist? Es grummelt in der Ferne, noch sind es 26°, es ist halb zehn. Türkei, sagt wer was? Wie weit reichen mächtige Arme? Gewitterstimmung. Passt. Menschen wollen Sommerfreuden, jetzt. Ausruhen vom Gerenne, dem Lärm der Welt. Sie wandern, paddeln, radeln, liegen am…

Ursprünglichen Post anzeigen 293 weitere Wörter


6 Gedanken zu “Nachtfalterflüstern

  1. Mein herzlicher Dank an dich, Gertrud, jetzt hast du mich berührt!
    in mir singt es gerade: always looking on the bright side of life …

    liebe Abendgrüsse (die Enkelin schläft jetzt – endlich ;o) )
    Ulli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s