Stolze Wirklichkeit

    Erika saß wie so oft vor ihrer geliebten Tasse Kaffee. Weshalb ihr das Sicherheit gab rätselte selbst noch in ihr. Aber es war so. Bis vor kurzem war diese Tasse der einzige Halt. Nichts anderes schien von Substanz. Alles wirkte fern und weit und unendlich. Immer wieder laufen, schreien. Ins nichts tretenden um … Mehr Stolze Wirklichkeit

Denk nicht soviel

Sagt er. Mein Denken krümmt sich vor lachen. Denn wie sonst sollte ich dich verstehen Herzchen? Immer raten was von dem Wellenmuster gemeint ist. Das rote Schlingerchen? Der Blaue Huuuubs? Die schwarze Linie? Mein Denken nimmt die Fäden und strickt daraus einen Sinnzusammenhang. Diesen nehme ich zu mir…und schlage eine Brücke zu dir.

Selbstsei

So selbst selbst sie herum. Selbst nach ohoben  und nach uhunten. Nein, so darf gerade sein, aber selbst selbsten lieber nach vorrrrn.   Und entwickelte den Faden der tiefen Störung.   Und knäulte diesen zu einem feinen Gewebe