Glückssachen

„ Zum Glück gibt es viele frühe Würmer,“ sagt der frühe Vogel. „ Zum Glück hat er mich nicht gesehen,“ denkt der Wurm. „Ups, ich wusste nicht, dass es auch späte Vögel gibt,“ waren seine letzten Worte, als der späte Vogel sein Glück kaum fassen konnte, einen so fetten gefunden zu haben. „ Zum Glück … Mehr Glückssachen

Trotz alledem?

Im Moment wird es mir einfach zu viel. Gestern nach den Spätnachrichten dachte ich, dass ich das alles gar nicht mehr sehen, hören, lesen und wissen will. Meine Gelassenheit wird brüchig. Habe ich hier vor ein paar Tagen in einem Kommentar noch geschrieben, dass es meiner Meinung nach genau so viel Gutes wie Böses in … Mehr Trotz alledem?

Sommer, 36 Grad

Ich grüße alle Urlauberinnen und Urlauber, alle, die den Sommer genießen und Eis essen und sich über diesen wunderschönen Sommer freuen. Doch ich oute mich jetzt, was mir in der allgemeinen Urlausstimmung und Sommereuphorie überhaupt nicht leicht fällt. Ich gebe es öffentlich zu: Ich sitze drinnen auf dem Sofa. In einer verdunkelten Wohnung. Ich sitze … Mehr Sommer, 36 Grad

Mir fällt dazu kein Titel ein! Könnt Ihr mir helfen?

Ach, was muss man oft von bösen Störchen in der Zeitung lesen….. Heute kam unsere Storchenbeauftrage zu Wort. Sie erzählte folgende Geschichten: Herr Storch kam aus Afrika und wartete auf seine Gefährtin, die aber nicht kam. Dann flog er ein Dorf weiter und tat sich mit einer neuen Liebsten zusammen. Das gefiel der Ex, die … Mehr Mir fällt dazu kein Titel ein! Könnt Ihr mir helfen?

Spielverderber, Optimist und die anderen

Kapitel 1: Das Lächeln Situation: Ein wunderschöner Frühlingstag. Ich fahre mit dem Fahrrad auf meinem Lieblingsweg und genieße. Auf der Brücke kommt mir ein junger Spaziergänger entgegen, ausgesprochen hübsch und sportlich. Er lächelt mich unglaublich strahlend und intensiv an. Auge an Hirn: Da lächelt ein wunderbar hübscher junger Mann. Der Spielverderber: Was ist denn nun … Mehr Spielverderber, Optimist und die anderen

Was macht eine Rentnerin eigentlich?

Diese Frage habe ich mir vor einem Jahr gestellt, als mein „Reha-Antrag“ schneller zu einem Rentenantrag wurde, als ich husten konnte. Eigentlich wollte ich noch etwa drei Jahre arbeiten und fühlte mich ausgesprochen wohl in meinem Beruf. Allerdings machte mir die Krankheit einen Strich durch die Rechnung und es gab keinen passenden Arbeitsplatz für mich … Mehr Was macht eine Rentnerin eigentlich?