Schwung….

 

Die ersten Wochen meines Urlaubs verbrachte ich fast Bewegungslos. Wirklich…ich lag…war im Internet…wurde immer müder. Zum Teil war es Verarbeitung und Erholung, denn ich bin immer sehr ko.

Aber irgendwie wurde diese Bewegungslosigkeit ein Selbstläufer. Ich konnte mich nicht daraus befreien. Zum Teil ein ADHSgedöns. Denn das Gehirn reagiert nicht auf weit entfernte Belohnungen. Also das Wissen, mir geht es gut, wenn ich schreibe, kreativ bin….das ist ihm zum weit weg.

Spontan buchte ich mir ein Wellnesswochenende. Etwas sehr Besonderes. Zumal ich selten Wochenenden für mich allein zur Verfügung habe. Und da ich nicht wirklich in Urlaub fahren konnte, wollte ich mir etwas schenken, dass ich schon immer ausprobieren wollte.

Gegoogelt, gebucht……und hingefahren.

Was mir als erstes auffiel, war, dass ich versuchte herauszufinden, wie ich mich fühlen sollte….was ich machen sollte…….richtig Stress.

So nahm ich also das Wasserweltangebot wahr….so wie es gut für mich sein würde. Ersteinmal orientieren, einen Liegeplatz suchen….dann ins Wasser. Ausprobieren. Mal hier hin, mal dort hin….ich tauchte also wortwörtlich ins Jetzt ein.

Mich selbst fühlen. Das genießen meines Tempos. Paare zusehen, ohne diese sonst übliche Traurigkeit, allein zu sein. Hier hin gehen, dorthin sehen….liegen lesen….wie lange habe ich nicht mehr gelesen?

Atmosphäre tanken, sprudelendes Wasser genießen…

In mein Zimmer gehen……Netflix schauen….einen Stolz auf mich zu fühlen. Dass ich mir diesen Wunsch erfüllt habe.

Abends ins Restaurant….meinen Einzeltisch genießen. Lesen. Mich nicht einsam sondern wohl zu fühlen. Die Raucherecke finden.

Gut schlafen.

Am nächsten Tag eine Wellnessmassage………und danach merkte ich, das sich etwas in mir drehte….ich den Sprung in die Bewegung erhielt…..ich sah mir den Fitnessraum an. Seit einigen Monaten gehe ich nicht mehr sporteln.

Nachdem ich mir Salz-und Saunawelt angeschaut und genossen habe, machte ich Sport.

Wieder der Stolz, dass ich mir die fremden Geräte anschaute. Mit meinem neuen Kopfhörer Musikbegleitung aussuchte….und meine erste Trainingseinheit absolvierte……danach wieder Sauna.

Dampfsauna, Aufgusssauna…liegen schlafen…essen…Netflix….

Sonntag zurück…..und was machte ich? Abends ins Sportstudio.

Meinen Tracker wieder aktiviert.

Mein Cybercrossing genossen, da ich auf meinen Puls achtete……

Seit dem bin ich wieder aktiv. Mache meine Umfragen, kümmer mich um Papierkram, räume auf.

Was war blos der Hebel, der mich endlich aus dem Trägen brachte?

Ich weiß es nicht genau.

Ortswechsel

Autistisch sein

Wellness

Einfach klasse, wenigstens in der letzten Woche etwas zu sporteln und Projekte umzusetzen.

Mein Problem ist wirklich dass ich entweder ganz oder gar nicht mache. Und da liegt mein Fehler. Immer ein Inselchen nach dem anderen, egal in welchem Berreich. Inselchen….

Ich hoffe der Alltag läßt mich das weiterführen.


2 Gedanken zu “Schwung….

  1. Ich freu mich richtig für Dich, dass Du das geschafft hast. Klasse!
    Ich glaube, einen wesentlichen Anteil hat das Wasser gehabt; man macht leichter Bewegungen, die man schon lange nicht mehr gemacht hat und das überträgt sich auch auf das Innere, Wasser streichelt die Haut, es ist nicht neugierig oder aufdringlich, es ist einfach da und es kommt ja nicht von ungefähr, dass Goethe sagte, dass des Menschen Seele dem Wasser gleiche.
    Mach das doch möglichst bald mal wieder.
    Ich wünsch Dir, dass Du all die oben geschilderten Gefühle in Deinen Alltag mitnehmen kannst und guckst, dass Du immer wieder genießen kannst, Dich, das Leben . . . 🌺

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s