Projekt 52 Wochen: Erwachsenen AD(H)S Ordnung – 52

 

Unglaublich wie schnell so ein Jahr vorüber ist. Unglaublich…..und wie ich mein Projekt zwar durchgezogen aber nicht wöchentlich dokumentiert habe….ADHS halt…..grins.

 

Das Fazit:

Eine halbe Stunde blieb mir noch Zeit, ungeplant meine Vermieter zu mir einzulassen. Und welch Wunder geschah: Meine Gefühle blieben ruhig, keine Panik. Die halbe Stunde reichte vollkommen aus. Die Wohnung war okay. Und das war der Beweis, das ich meinen Schlingerweg zur ungefähren Ordnung gefunden habe. Denn das war die Feuertaufe schlechthin.

 

Den Stolz, der mir da aufkam, ist kaum zu beschreiben.

 

Das meine Wohnung nicht ordentlich im Sinne von richtig ordentlich ist, versteht sich. Aber diese Ziel gibt es auch nicht mehr. Ordentlich im Sinne von wohnlich ordentlich mit Kramecken beschreibt es besser.

Meine zwei Methoden, die ich für mich zurechtgebastelt habe, funktionieren. Funktionieren im Sinne des ADHS…..80%….das reicht.

Inselmethode: Aufräumen an drei verschiedenen, vorher ausgewählten Orten. Inseln im Chaos. Und wenn danach noch Energie vorhanden ist, die nächsten drei. Oder erst einmal eine Pause einlegen. Wichtig dabei ist: Die Orte sollten räumlich weit auseinander liegen, so das der ADHSler hin und her laufen kann…mal da eine Sache, mal dort die andere erledigen. Da kommt Spaß auf.

 

Fugenmethode: Der ADHSler kann sehr wohl gut aufräumen. Das Hauptproblem ist diese dann aufrechtzuerhalten. Jemand beschrieb das als die Fuge….die Ordnung selbst sind Mosaikplatten, und die Fugen halten diese zusammen. Eben das auferecht halten von Ordnung. Und das Bild  wiederum hat mir gefallen. So nenne ich jede Tätigkeit, die dem erhalten der Ordnung dient, einfach Fuge. Konzentration auf die Fugen….macht Spaß und klappt prima….so 80%.

 

Das Anschaffen diverser Geräte, die mir hilfreich sind, hat auch dazu beigetragen. Zum Beispiel meine Tischspühlmaschine. Dort passt nicht viel hinein. Das einsortieren ist etwa wie Tetris in 3D……aber mir macht es Spaß. Und das ausräumen geht schnell. Dann macht kochen wiederum wenig Mühe, da hinterher  sofort sauber gemacht wird…….und ist eine riesige Erleichterung.

 

Perfektionismus herunter schrauben, Arbeits- und Projektgänge auf die kleinste Einheit runter schrauben……und schon gelingt es halbwegs.

 

Mein Balkon ist strukturiert und schön, ebenso meine Küche ist tund mein Wohnzimmer. Jetzt kommt das Jugendzimmer meiner Tochter  dran.

Schritt für Schritt, Insel für Insel…Fuge für Fuge…..

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Projekt 52 Wochen: Erwachsenen AD(H)S Ordnung – 52

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s