Zwischen den Zeiten

 

Da ist sie wieder, die Zeit zwischen den Zeiten. Von Glanz und Gloria hin zur Einkehr…..zum lauten Knall ins neue Leben.

 

Sinnbildlich zur Jahreszeit und den Festen die wir feiern.

Die kurze Zeit zwischen diesen.

 

Einkehr.

Einem gemütlichen Kaminfeuer gleich ein inneres zu Hause in ein äußeres verwandeln.

Schöpfen der Kraft und Energie, welche so Einhalt hält.

 

Gastlichkeit in einem tiefen Grund.

In einem tiefem Dunkel.

Stillere Zeitstrom.

Stillstand und einen gewundenen Weg.

 

Gemütlich den dampfenden Tee, knisterndes Feuer und Schneetreiben vor dem Fenster.

Und doch ist es so anders. So fest und ehrlich und da. Es ist da, es fühlt und rekelt sich in dem heimatlichem Gefühl.

 

Zwischen den Zeiten kann es fest werden. Von Idee zum Leben. Von Idee zur Wirklichkeit der Lebendigkeit.

 

Gastlich und freundlich umschmeichelt es und verfestigt sich.

Aus Schein wird Sein.

 

Und Sein kann atmen. Sein kann riechen. Sein kann fühlen. Sein sehen. Sein kann schmecken.

Und Sein wirklicht sich um es herum.

 

Zwischen den Zeiten ist meine Lieblingszeit.

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s