GoogleMaps und ich ….

Nur mal kurz erzählt. Also, geneigte Leser*innen wissen, das Internetz und ich nicht immer sooooo gut miteinander klar kommen.

Und geneigte Leser*innen haben hier schon oft meine Wutverzweiflungsausbrüche gelesen.

Heute verwirrte mich mein GoogleMaps total.

Also: Ich saß in meinem Auto auf dem Weg zu meinem Liebsten. Dazu geht es auf die Autobahn. Selbstverständlich kenne ich den Weg auswendig.

Aber als ich dann in einen Stau kam, da wollte ich GoogleMaps fragen, ob es einen Landweg gibt, neben der Autobahn.

Diese Idee kam mir nach 20 Minuten schleichen im Stau. Also, ich saß in meinem Auto in einem Stau-Kriech-Stau.

GoogleMaps hat ja eine neue Funktion. Und zwar sagt es Dir, ob in Deiner Nähe starkes Verkehrsaufkommen gibt. Ich hatte Gogglemaps zwar gesagt, ich will das nicht, aber es hört ja nicht auf mich.

Also: Ich, genervt im Stau, schalte GoogleMaps ein. In der Hoffnung, es zeigt mir einen Ausweg.

Aber was erschien: Eine Daumenhochhand mit der Information: Kein starkes Verkehrsaufkommen in meiner Nähe.

Werbeanzeigen

18 Gedanken zu “GoogleMaps und ich ….

  1. Hahaha! Genau für solche Situationen habe ich ganz ganz altmodisch noch einen Autoatlas dabei. So einen analogen aus Papier, wo man am Seitenrand austüfteln muss, wo es weitergeht 😉 Der ist aber auch ein Abenteuer für sich …

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s