Fitnessprojekt 52 Wochen – 12

Das Projekt 52 Wochen wurde von Zeilende ins Leben gerufen.

Neben ihm machen noch mit:

Marinsche

Multicolorina

solera1847

Wili

 

 

Bevor ich anfange zu schreiben, muss ich mal wieder ein „Ich verstehe Internet nicht“ loswerden.

Denn ich komme nicht mehr in mein Dashboard…..es nervt, denn dort konnte ich alte Beiträge kopieren, was das Projektschreiben vereinfachte. Aber wie ihr seht habe ich es auch so geschafft.

Also um die Statistik kurz abzuhandeln:

Kurse: 0

20160606_145322

Das stört mich nicht wirklich. Falls es sich herausstellt, das die Kurse nicht so mein Ding sind, kündige ich den Vertrag um einen nur für die Geräte zu vereinbaren.

Denn das Krafttraining ist in meinem Alltag integriert.

20160606_145403

 

Die Trainingsstunde mit dem Trainer um meine Ausdauereinheit zu verbessern musste ich absagen. Aber ich habe mir selbst auf dem Crosser ein kleines Programm erfunden, was mir Spaß macht und mich fordert.

20160606_145403

Mich freut es, dass mir das Training noch immer so viel gibt. Die Euphorie ist vorbei und nun kann ich da entspannter ran gehen. Der Trainingsalltag ist auch bei mir angekommen. Ich bin gelassener geworden, und vor allem der Crosserteil gibt mir viel. Dann habe ich erst das Gefühl, Sport gemacht zu haben.

 

Und nun zu meinem Essens-Teil…..

Mein Thema wird sein, die mögliche Sucht-Ess-störungspotientale ein wenig zu erörtern. Frau Holle machte mich in einem Kommentar darauf aufmerksam.

Ich habe zu dem Thema keine neuen Fotos gemacht, stelle aber mal zwei gemeinsam hin, die für mich Sinnbild meines Themas sind:

Fitness, Gesundes-Essen und die Gefahren

20160814_12303020160703_122825_001

 

Da ich eine Eßstörung habe und als Raucherin meine Suchtstruktur deutlich mache, ist es natürlich wichtig, die Balance zu halten und Achtsam zu sein.

Im Prinzip kann alles eine Sucht werden. Jeden Tag Sport machen, ständig auf die Wage gehen, nur noch gesund Essen oder sich mit Essen zu beschäftigen….all das sind für mich potientielle Gefahren.

Deshalb betonte ich, dass es für mich wichtig ist, nicht alles 100% richtig oder gut machen zu wollen.

Abnehmen ist sowieso ein Bereich, der sehr schnell zur Eßstörung werden kann.

Deshalb wäre eine Kur wie mir das Studio empfohlen hatte Gift für mich.

Da ich mich kenne, und weiß, worauf ich achten muss, habe ich für mich folgende Regeln aufgestellt:

  • Wenn ich merke, dass es kein anderes Thema mehr gibt, auf die Bremse treten.
  • Wenn ich meine sozialen Kontakte vernachlässige, weil ich ins Studio muss oder aber meinen Smoothie herstellen, dann bin ich schon sehr tief verstrickt.
  • Klare Ziele stecken.

In Bezug auf Sport war mein Ziel dauerhaft wieder in Bewegung zu kommen und auch abzunehmen.

In Bezug auf Essen war mein Ziel, wieder eine Mitte zu finden, von der Dauerschokolade-fertigpizza-essenauslangeweile, wieder zum selber kochen, mehr Gemüse und Obst zu essen und meinem Stoffwechsel etwas gutes zu tun.

Deshalb habe ich meine alte Leidenschaft, Vollwertig zu essen wieder aus dem Keller geholt und mit Smoothie verbunden.

Ich bin in der letzten Woche wesentlich lockerer geworden und fühle mich außerordentlich wohl. Meine Verdauung arbeitet optimal, ich genieße mein Essen und habe nur noch selten: Ich esse aus langer weile.

In wie fern sich das in meinen Alltag umsetzen läßt werde ich nächste Woche sehen.

Zum Abschluß mein Smoothie des Tages:

Banane

Apfel

Melone

Eine handvoll Salat

Milch.

Köstlich!

Und somit ist meine kleine Essensreihe abgeschlossen. Nächste Woche geht es dann um die Seelenpflege, die für mich zur Fitness unbedingt dazu gehört.


10 Gedanken zu “Fitnessprojekt 52 Wochen – 12

      1. Wie rufst du das auf? Ich habe mir einen Link in die Leseleiste gelegt. Als Notfallrettung gehe ich über meine Website und schreibe meine Beiträge dort mit der neuen Version (die mir aber nicht so gefällt).

        Gefällt mir

      2. Tja….Das war bisher vorhanden….Wahrscheinlich gibt es jetzt nur die neue Version….Obwohl das andere etwas übersichtlicher war und noch zwei Funktionen hatte die jetzt fehlen. Ich kam über das Portfolio herein….wordpress anschreiben bringt nicht viel…Die Antworten sind in englisch.

        Gefällt 1 Person

      3. Rufe doch mal deine Seite auf, gehe dann zu „meine Website“ und von da auf „WP Admin“, dann öffnet sich das Dashboard. Ziehe dann den Link in die Leseleiste. Ich hoffe es klappt 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s