Kinderzimmer, Teil 2

 

Es ist so eine große Freude, die Störche in der Nähe zu haben. Gestern wurde ich mit einem lauten Klappern „begrüßt“. Ein kleines Glücksgefühl setzte sich in mir fest. Ich bin dann noch zwei Stunden mit dem Rad gefahren und habe drei andere Storchennester in der Umgebung besucht. Die anderen Paare haben nur ein Junges und unsere Störche sind die kleinsten.

Was für eine Aufgabe für die Eltern! Sie müssen zwei hungrige Mäuler stopfen und wollen selbst auch noch satt werden. Manchmal überfliegen die Großen meinen Garten, ich liebe es, die großen Vögel zu beobachten. In diesem Jahr habe ich sie das erste Mal so nah bei mir.

DSC_0033


4 Gedanken zu “Kinderzimmer, Teil 2

    1. Ich weiß nicht, ob es am „älter werden“ liegt, dass ich in diesem Jahr besonders bezaubert bin. Vielleicht wiegt auch das Wissen um die immer ärmer werdende Natur so schwer, dass ich jede (scheinbar) heile Welt mit allen Sinnen genieße.
      Spechte hatte ich vor langer Zeit in einer anderen Wohnung auch in der Nähe. Zu drollig. Jetzt sind es Spatzen, die hier nisten und einen unbeschreiblichen Lärm veranstalten, wenn ich im Garten sitze. Die meckern mich richtig aus…….

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s