Seelchen will

 

20160322_113710

 

Mein Seelchen ist manchmal trotzig. Sehr, sehr trotzig.

Es stampft mit seinen zarten Füßchen auf. Dann schaut es mit einem „Na-warte-ich-zeig-es-dir“ Blick. Die Fäustchen in die Hüftchen gestemmt holt es tief Luft. Es öffnet das Mündchen und dann brüllt es. Es brüllt dermaßen kräftig, das ich zunächst verzückt erstaunt bin. Wie kann ein so kleines, filigranes Geschöpf solch ein massives Organ haben?

Und Ausdauer. Meine Faszination geht einfach naserümpfend davon und zurück bleibt die pure Verzweiflung.

Denn ich weiß als Pädagogin, ich darf dem Seelchen nicht nachgeben.

Und dennoch gebe ich nach. Ich pflanze Blümchen, obwohl Herr Jahreszeit noch sehr wechselhaft verschwunden ist. Er taucht nicht auf und Seelchen will nicht mehr warten.

So bleibt zu hoffen dass die Blümchen ein Nachsehen haben und nicht zu sehr frieren.

Aber wenn ich ins lachende leuchtende Seelchengesichtchen schaue, die glücklichen Äuglein betrachte, weiß ich, es ist richtig, nicht pädagogisch gehandelt zu haben.

Werbeanzeigen

13 Gedanken zu “Seelchen will

  1. :d Seelchen hat Recht – und wie es Recht hat – es trotzt der Kälte und dem Wetter – **der Winterschlaf ist vorbei**es wird Zeit für mich** – sagt es sich — spannend in der Sicht vom fiiligranem Seelchen geschrieben – 😀

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s